Jüdische Grabsteine wurden beschädigt und zerstört

Wie nach einer Meldung der Pressestelle des Polizeipräsidiums von Mittelfranken erst am Sonntag, den 5. August 2012, bekannt wurde ist am 28. Juli 2012 der Jüdische Friedhof von Treuchtlingen geschändet worden. Insgesamt sechs Grabsteine wurden umgeworfen. Einer wurde dabei komplett zerstört. Der Schaden beläuft sich auf 2 000 Euro. Die beiden nun ermittelten Jugendlichen sollen angeblich betrunken gewesen sein. Einer der beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen hat die Tat bereits eingestanden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen wegen Störung der Totenruhe, gemeinschädliche Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Die Polizei gibt an keine Erkenntnisse darüber zu haben ob es sich bei der Tat um ein politisch motiviertes Unterfangen gehandelt hat. Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen hat nun eigene Recherchen eingeleitet um diese Behauptung zu überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*