Weißenburg: AfD-Kürzel auf Mauer aufgetaucht

In der Nacht von Freitag, den 25. November 2016, wurde auf eine Mauer, an einem Fußgängerweg, der von der Obertorstraße in Richtung Seeweiher geht, das Kürzel der rechten Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) geschmiert.

In der gleichen Nacht wurden 90 PKW-Reifen zwischen der Niederhofener und der Heinrich-Stöhr-Straße im Weißenburger Osten zerstochen. Ob ein Zusammenhang besteht, ist nicht bekannt.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen besteht aktuell aus 12 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Parteien und engagierten Einzelpersonen. Mehr Infos über das Bündnis und eine Chronik zu rechten Umtrieben in der Region unter www.wug-gegen-rechts.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*