Hakenkreuz in historischer Stadtmauer

Nazi-Gegner*innen entdeckten am Donnerstag, den 2. Mai 2013, in Weißenburg ein in die historische Stadtmauer eingeritztes Hakenkreuz am Mauerdurchgang, rechts des Seeweihers und links des Spielplatzes.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen erstattete Anzeige wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§86a StGB). Die Stadt Weißenburg wurde informiert.

Ein Gedanke zu „Hakenkreuz in historischer Stadtmauer“

  1. dies ist nicht mehr schön!
    wann bitte gehrt endlich ruhe ein in Weißenburg?!
    wißt Ihr eigentlich was das für ein Aufwand ist diese Schäden zu entfernen?
    jeh nach tiefe kann es sogar paßieren das der ganze Stein ausgetauscht werden muß!
    Wer auch immer dies war ein Kunstwerk ist dies nicht, aber die Restaurierung wird eine Kunst, für Menschen die diesen Beruf erlernt haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*