Weißenburger Neonazis vernetzen sich auf Kundgebungen in Oberbayern und Schwaben

Beleitet von Mitglieder der Freien Nationalisten Weißenburg (FN WUG) fanden am Samstag, den 7. September 2013, gleich zwei Nazi-Kundgebungen, im Rahmen eines Aktionstages der rechtsradikalen Szene in Bayern, in Landsberg am Lech (Landkreis Landsberg am Lech) und Bobingen (Landkreis Augsburg) statt. Als Versammlungsleiter trat der frühere NPD-Funktionär Roland Wuttke auf.

An beiden Versammlungen nahmen jeweils nicht mehr als 15 Rechtsradikale teil. Darunter jedoch die dem Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen bekannten Rechtsradikalen Danny B. (Weißenburg), Martin B. (Weißenburg), Nancy N. (Döckingen) und Joshua W. (Treuchtlingen). Nach bisher ungeprüften Quellen kam es während der Kundgebung in Bobingen zu einem Redebeitrag eines Weißenburger Neonazis.

Zwecks Vernetzung und Informationsaustausch hat sich das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen nun in Kontakt mit dem Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Landsberg am Lech gesetzt. Bereits schon einmal am 21. Juli 2012 traten Neonazis aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Landsberg am Lech auf. Damals kam es zu v.a. zu einem körperlichen Angriff auf den grünen Landtagsabgeordneten Ludwig Hartmann. Siehe dazu auch den Artikel „Landtagsabgeordneter wurde körperlich angegriffen“ vom 25. Juli 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*