Gunzenhausen: Lichterketten gegen Fremdenfeindlichkeit gehen weiter

Am Montagabend, den 12.01.2015 hat auf dem Gunzenhausener Marktplatz bereits zum dritten Mal die „Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit“ stattgefunden. Die Anzahl der Teilnehmer hat sich auch diesmal wieder erhöht. Die Organisatoren der „Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit“, eine handvoll Privatpersonen, die keiner Partei oder einer politischen Organisation angehören, bedanken sich ganz herzlich bei den über 170 Teilnehmern, die sich mit ihren Kerzen und Lampions für ein friedliches Miteinander versammelt haben.

150112_BP_Lichterkette Gunzenhausen Kleinformat_DSC_6777
Auch im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde ein Beitrag zu den 100.000 Bürgern geleistet, die in Städten wie München, Nürnberg, Leipzig, Hannover, Berlin oder Saarbrücken bundesweit gegen fremdenfeindliche Botschaften demonstriert haben. – Fotoquelle: Anna Schönborn

Da die Lichterkette einen stetig wachsenden Zulauf an Bürgern erfährt und die Organisatoren sehr viele positive Rückmeldungen bekommen haben, wurde beschlossen auch die nächsten Montagabende auf dem Marktplatz in Gunzenhausen die Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit fortzusetzen. Der nächste Termin ist Montag, der 19.01.2015 um 19:00. Es ist jeder dazu eingeladen mit (windgeschützten) Kerzen oder Lampions zu erscheinen. Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen ruft die Bevölkerung zur aktiven Teilnahme auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*