Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) ist für Arbeitnehmer/innen nicht wählbar

Der Arbeitskreis Antirassismus im ver.di Bezirk Mittelfranken hat „Rausreißblöcke“ mit Argumentationskarten in Postkartengröße für die Auseinandersetzung mit der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) entworfen und drucken lassen.

Jeder Block besteht aus 27 Karten – auf jeder Karte findet sich ein Punkt aus dem Wahlprogramm der AfD und auf der Rückseite eine ver.di-Position dazu. Alle 27 Karten sind hier für einen ersten Eindruck downloadbar.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen besteht aktuell aus 12 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Parteien und engagierten Einzelpersonen. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nimmt seit der Gründung des Bündnisses einen Platz darin ein.

Mehr Infos über das Bündnis und eine Chronik zu rechten Umtrieben in der Region unter www.wug-gegen-rechts.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*