Neonazi-Propaganda an den Bahnhöfen Gunzenhausen, Treuchtlingen und Weißenburg

In der Nacht von Samstag den, 29. April 2017, wurden auf dem Gelände und in den Fußgängerunterführungen der Bahn in den Städten Gunzenhausen, Treuchtlingen und Weißenburg hunderte von Papierschnipseln mit teilweise neonazistischen Parolen verteilt.

Bild: Die Bahnhofsunterführungen in Gunzenhausen und Weißenburg

Zuletzt waren hunderte Papierschnipsel mit rechtsradikalen Formulierungen gegen den Weißenburger Politiker der Linken im Februar 2017 auf dem Weißenburger Marktplatz aufgetaucht. Siehe auch den Artikel “Weißenburg: Schnipsel-Aktion von Rechtsradikalen” vom 14. Februar 2017.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen bittet auch weiterhin die Bevölkerung um Hinweise auf Aktivitäten, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten mit rechtsradikalem Hintergrund. Diese können per E-Mail an kontakt@wug-gegen-rechts.de gesendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*