Weißenburg: „Sieg Heil“-Rufe auf dem Marktplatz

Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, marschierte am Nachmittag ein 56-jähriger Weißenburger im Gleichschritt über den Marktplatz von Weißenburg und rief „Sieg Heil“. Mehrere Zeugen informierten die Polizei. Der Mann erhält nun eine Strafanzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Laut Polizei sei der Mann jedoch kein Gesinnungstäter. Er sei psychisch labil, stehe unter Betreuung und sei einschlägig bei der Polizei bekannt.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen bittet auch weiterhin die Bevölkerung um Hinweise auf Aktivitäten, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten mit rechtsradikalem Hintergrund. Diese können per E-Mail an kontakt@wug-gegen-rechts.de gesendet werden.

Weißenburger Tagblatt: „Sieg heil“ am Marktplatz in Weißenburg“ (29.02.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*