Rechte bekamen Volksfestverbot in Treuchtlingen – Vorbild sollte übernommen werden

Wie Nazi-Gegner/innen erst jetzt dem Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen mitteilten wurde am Samstag, den 13. Juli 2013, eine Gruppe von mindestens fünf Rechten der Zugang ins Weinzelt auf der Treuchtlinger Kirchweih verwehrt. Sie bekamen ein Kirchweihverbot ausgesprochen.

Erkan Dinar, Mitglied im Sprecherrat des Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen: „Die Menschen im Landkreis haben stressfreie Kirchweihen ohne Rechtsradikale verdient. Die Personen sind den Sicherheitsbehörden bekannt. Ihnen sollte im ganzen Landkreis der Zugang auf die Kirchweihgelände verboten werden. Diesbezüglich wird das Landkreisbündnis das Gespräch mit den Verantwortlichen der Kirchweihfeste suchen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*